Mittwoch, 29. April 2015

Tüll-Tüte gegen Plastiktüte

Beim Einkaufen nerven mich schon ganz schön diese vielen Tüten, die man so für jedes lose Obst und Gemüse nimmt und zu Hause auch gleich wieder wegwirft, da diese dünnen Tüten meist nicht wiederverwendbar sind. Nachdem wir die "Umstellung" von großen Plastik- oder Papiertüten auf hübsche Beutel und Markttaschen so gut wie geschafft haben - ja, sogar beim Kauf von Klamotten wird oft genug darauf verzichtet - muss nun eine Lösung für die kleineren Tüten her.


Sogar in meinem Lieblings-Alnatura-Laden gibt es für loses Obst und Gemüse nur Plastikbeutelchen zum abwiegen und transportieren. Nun habe ich mir - nach Recherche im Netz - Tülltüten genäht. Der Tüll ist Dekostoff von der Hochzeit meines Bruders - sozusagen nun ein Recyclingprodukt ( :-) ). Und letztens sagte die Dame an der Kasse "Das ist aber süß."


Die Tütchen wiegen fast nichts, sind durchsichtig und waschbar. Es ist ein Stück Stoff aufgenäht, auf dem die Etiketten ganz wunderbar kleben. Und zum Aufbewahren der Früchte sind die Säckchen auch ganz gut - einfach aufhängen und so kommt überall Luft ran.


Ich näh mir noch ein paar.... und  werde sie auch verschenken.

Kommentare:

Sandra Magnus hat gesagt…

Hallo, ich habe deinen Kommentar bei Frau Pimpi gelesen und war direkt begeistert! Die Idee is ja sowas von genial und ich werde sie auf jeden Fall nachmachen! Ganz große klasse finde ich auch das Etikett-Carré vorne drauf! Super!
Ich wohne in Belgien und hier wird noch viel mehr Verpackungsmaterial verschwendet! Stell dir vor: hier werden frische Kräuter in stabilen Plastikboxen verkauft! Ist das nicht eine Schande? Und jetzt geht Dalhaize auch noch mit dem Holländer Albert Hejn zusammen, also ist eher eine Verschlechterung in Sicht!
Vielen Dank für die tolle Idee!
Gros bisou
Sandra

Anonym hat gesagt…

Einfach genial! ! Ich vermeide möglichst die Plastiktüte, aber das ist natürlich für die Kassiererinnen unpraktisch, wenn sie alle Äpfel auf die Waage ziehen müssen. So wird es einfacher! !!!
Liebe Grüße
Manuela

Anonym hat gesagt…

Die grundidee ist spitze, allerdings ist tüll auch eine art kunststoff, nicht sonderlich strapazierfähig und löst das plastikproblem nicht langfristig. Alternativ gibt es baumwollnetzstoffe zu kaufen. :)