Dienstag, 21. April 2015

Toastbrot selber backen


Toastbrot wird vom Kind fast jeden morgen gegessen. Und jedes mal beschlich mich das ungute Gefühl... was da wohl alles drin sein mag :-). Oft genug war es alle, bevor ich wieder in den Bioladen kam, dann wurde halt das "normale" aus dem Discounter gekauft.
Irgendwann habe ich durch Zufall ein Rezept entdeckt und seitdem backe ich Toastbrot selber und wir wollen kein anderes mehr haben. Es ist luftig, sogar etwas knusprig und wirklich lecker. Nun denke ich, vielleicht geht es anderen auch so und ihr habt euch noch nicht getraut, Toast selber zu backen. Es ist wirklich sehr einfach, es gelingt immer, die Zutaten sind überschaubar, man benötigt nur VIIIIEL Zeit :-).
Ich backe es am Wochenende, die ganze Wohnung duftet und frier es dann geschnitten ein.
Hier das Rezept (leider weiß ich nicht mehr, woher ich es habe):

500g Weizen- oder Dinkelmehl (ich nehme meist 250g Vollkorn und 250g normales Mehl - was ich gerade da habe)
300 ml lauwarmes Wasser
1  Päckchen Trockenhefe
1 gehäufter TL Salz
1 gestrichener TL Zucker
2 EL Öl (ich nehme Raps- oder Sonnenblumenöl)

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und ordentlich kneten (oder kneten lassen) - so 5 Minuten.
60 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
kneten
50 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen
kneten
40 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen
kneten
Nun den Teig in eine Form geben - ich backe in einer Silikonbackform, da ich so kein Mehl oder Butter zum fetten brauche. Es gibt aber sogar Toastbrotbackformen, da wird das Brot schön eckig ;-)
40 Minuten in der Form ruhen lassen
Dann den Ofen auf 180 ° Umluft vorheizen, Schälchen mit Wasser reinstellen, das Brot mit Wasser bepinseln und 40 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und noch 10 Minuten im Ofen lassen, auf einem Gitter auskühlen lassen.



Keine Kommentare: