Dienstag, 24. Januar 2012

Jeansrock... wer ist der Designer?

Ich habe mich an ein Jeansröckchen gewagt - für das Töchterchen. Hat Spaß gemacht und ist ganz gut geworden - finde ich. Erstmals ist auch der Reißverschluß total gut geworden. Ich habe gebügelt und gesteckt und geheftet - es lohnt sich wirklich.
Die Federn und Farben hat sich meine Tochter selbst ausgesucht und auch aufgebracht.

vorn


hinten


Als ich meinem Töchterchen sagte, daß sie den morgen in die Schule anziehen darf, sagte sie :"Mama, der ist viel zu gut für die Schule." - hach.

Schnitt: ottobre 4/2008 Nr. 37 Rock Sara
Stoff: Jeansstoff

Samstag, 21. Januar 2012

Ein Naturschauspiel...

Ein Naturschauspiel der besonderen Art konnte ich dieser Tage in unserem Garten beobachten (oh je man könnte es auch Gemetzel nennen :-) ).
Ich hänge an dem einzigen schönen Tag die Wäsche auf, auf einmal gibt es einen dumpfen Aufprall neben mir und mich schauen 2 braune Augen an - wirklich nur einen Meter neben mir. Ein Greifvögelchen (ich glaube ein Falke) auf einer Taube - schaut mich an und haut ab. Ich schmunzle und sag noch zu ihm, er soll jetzt bitte diese tote Taube mitnehmen - die war viel größer als er. Ich bin dann ins Haus und habe überlegt, was jetzt passiert. Er kam wieder und hat sie mit aller Kraft weggeschleppt (habe ich aus sicherer Entfernung beobachtet), konnte nicht fliegen, hat sie nur gezogen - in eine ruhige Ecke und hat dann den ganzen Tag davon gefressen.

Donnerstag, 19. Januar 2012

backen, stricken, nähen....

Ich bin krank :-( - aber so ergibt es sich, daß ich ein wenig Zeit habe, meinen Blog zu pflegen.
Gebacken habe ich ein Brot

Wau - werdet ihr sagen - völlig außergewöhnlich - ein Brot gebacken. Naja, ich lese gerade das Buch "Hab ich selbst gemacht" und bin immer wieder sehr belustigt, erkenne mich manchmal darin und es sind so kurze Geschichten, daß ich eine vorm Schlafengehen schaffe, bevor ich einschlafe. So mußte ich das Rezept "Das faule Brot" probieren - ohne kneten eigentlich ohne was daran zu machen und die Größe ist genau richtig für uns - ein kleines faules Brot mit Kruste - wie die Autorin immer wieder gern bemerkt. Und es ist wirklich einfach und funktioniert.

Mal sehen, was ich noch alles probiere - Weihnachten ist gerade vorbei, aber vielleicht gibt es Ostern einen Stollen nach dem besten Stollenrezept der Welt.

Dann habe ich mir aus meiner geliebten gefärbten Sockenwolle gelbe Handschuhe gestrickt und mit Blümchen versehen. Ich habe früher gelb gehaßt und mag es als Oberbekleidung immer noch nicht. Aber als Accessoire ist es doch herrlich - mal sehen, wie die Färberkamille dieses Jahr blüht. Ich habe immer das Gefühl von Wärme und Sonne, wenn ich dieses gelb sehe.


Und dann habe ich diesen Stoff entdeckt - MaxiDots von der Hamburger Liebe - braun oder schwarz war eine sehr schwere Entscheidung.

Verschönert mit aufgedruckten Federn (hat mir Dana von traumschnitt beigebracht)

Ist dieses Vlieland-Kleid entstanden mit tiefem Ausschnitt (wie fotografiert man sich selbst?). Ich liebe diese schlumpigen Teile - auch wenn meine Arbeitskollegen immer mit dem Kopf schütteln :-)


So jetzt gönn ich mir eine Mittagspäuschen und schlaf mich gesund.

Mittwoch, 11. Januar 2012

Eingeschneit...



Ich wünsche euch allen ein fröhliches neues ideenreiches Jahr 2012, in dem sich die guten Vorsätze vielleicht ein wenig erfüllen.
Wir waren über Silvester Skifahren und auch uns hat es kalt und schneereich erwischt. Aber es war trotzdem herrlich - so viel Schnee haben wir noch nicht erlebt. Wir haben das Beste daraus gemacht und waren durch 1,5 Tage warten sehr ausgeruht.


Wo ist das Auto? Es war einfach eingeschneit! Wir haben es zweimal ausgegraben - ein herrlicher Spaß :-)