Dienstag, 5. Mai 2009

Kuchen im Glas

Der Urlaubsbericht zieht sich noch ein wenig hin - viele Bilder, wenig Zeit....
Aber in der Zwischenzeit habe ich ein kleines schnelles Geburtstagsgeschenk gesucht und habe Kuchen im Glas gebacken. Eine witzige Idee:
Man nehme einen Rührkuchenteig (mir hat da mal Dr.Oetker ausnahmsweise geholfen) und Marmeladengläser, deren Öffnung nicht kleiner ist als der Boden (es gibt auch schöne Weck-Gläser):

Die Gläser werden gut gefettet und dann kommt der Teig etwa zu 2/3 hinein

Dann ab in den Ofen - ich habe sie bei 170 Grad gebacken und dann per Holzstäbchen getestet. Nein, die Gläser platzen nicht, ich habe sie allerdings in den kalten Ofen gestellt und dann warm werden lassen

Dann heiß aus dem Backofen nehmen und schnell den Deckel drauf, ich habe sie über Nacht in ein Badetuch gewickelt, damit die Gläser langsam abkühlen

Ein schönes Etikett drauf und noch oben aus Stoff einen "Deckel" und man hat ein kleines Mitbringsel oder schnell mal einen Kuchen im Haus ("Hätt ich Dich heut erwartet, hätt ich Kuchen gemacht...." war da doch mal eine Werbung).
Der Kuchen hält sich etwa 6 Monate. Ich habe 400 ml-Gläser verwendet und habe 5 "Scheiben" Kuchen geschnitten.
Es gibt ein nettes Buch dazu "Backen am Stiel im Glas und Tontopf" von Dr.Oetker.

Kommentare:

Helga hat gesagt…

Die idee ist toll.Ich hatte das auch schon lange vor gehabt aber irgendwie nie die Zeit gefunden.
L.G.
Helga

griselda hat gesagt…

... und wenn man dann gleich die doppelte Menge Rührteig macht und einen großen Kuchen dazubäckt, freut sich auch die Familie.
Ich hatte nur Mühe, diese Gläser zu bekommen. 200ml ist kein Problem, aber die Großen sind rar.

Biene hat gesagt…

Toll!!!
Das will ich auch mal machen.
Hatte ich irgendwo gelesen und dachte, das ist auch ein nettes Mitbringsel (kann ja nicht immer Seife mitbringen!).
Nun bin ich wieder motiviert und werde es bald mal machen.

Ich wünsche dir eine schöne Woche!
Biene

kaze hat gesagt…

Schön, dass man das mal in Natura sieht. Ich habe so ein Rezept, aber an Gläsern und dem Glauben des Funktionierens ist der Versuch gescheitert.
Bekommt man das ohne weiter aus dem Glas?
Dann mal Leckeres verschenken!
Vg karen

Biene hat gesagt…

Ich bin gerade dabei Muffins zu backen. Heute steht der Abschluss von Tims Klasse bevor (kleines Festle). Dafür mache ich sie. Da nicht der ganze Teig in die Förmchen passt, dachte ich, ich probiere heute endlich mal Kuchen im Glas aus.
Jetzt hab ich schnell das Internet angemacht, um bei dir zu schauen wie es geht. War mir mit der Füllhöhe der Gläser etwas unsicher.
Jetzt kann alles in den Ofen.

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
Biene