Sonntag, 18. Januar 2009

Ischgl und skifahren

Nach unserem verspäteten Sommerurlaub war nun der obligatorische Winter-Skifahr-Urlaub "dran". Eigentlich ist skifahren kein Urlaub - eher vollständige körperliche Ertüchtigung (zumindest für mich). Recht früh aufstehen, gemütlich frühstücken, alles mitnehmen :-), zum Bus, zum Lift, Kind in der Skischule abegeben und dann FAAAAHHHREN, was die Knochen hergeben, damit das Kind wieder pünktlich abgeholt werden kann. Aber es macht Spaß und anders geht es eben nicht. Wir hatten super tolles Wetter - Sonne und eisige Temperaturen. Ein wenig Schnee könnte die Region allerdings wieder gebrauchen.
Hier ein Blick vom Greitspitz auf die Berge - wunderschön

Hier bin ich auf meiner Lieblings-Schwarzen-Piste. Nachdem ich mir Testski ausgeliehen habe, bin ich damit die gesamte Piste runtergesaust und möchte meine (in die Jahre gekommenen) nicht mehr fahren.

Und die Lütte ist so schön gefahren, daß wir richtig stolz auf sie sind. Im letzten Jahr hat sie erst am letzten Ski-Schul-Tag das Bremsen und Kurvenfahren begriffen. Dieses Jahr ist sie mit uns schon blaue Pisten runtergesaust und ich habe gestaunt. Nun haben wir auch einen kleinen Pistenblitz. Da hat sich das viele Geld, was man so in Skischulen investieren kann, doch ein wenig gelohnt.

Mal sehen, wo es nächstes Jahr hingeht. Wir suchen uns alle 2 Jahre ein neues Skigebiet. Ischgl wird es nicht wieder werden. Es ist doch (im Vergleich zu anderen Skigebieten) relativ teuer, wenn nicht sogar unverschämt teuer. Aber es ist ein super Skigebiet mit toll präparierten Pisten und freundlichen Leuten.

1 Kommentar:

Biene hat gesagt…

Wow - sind das tolle Bilder!!!

Ich wünsche dir eine gute Woche!

Biene