Freitag, 15. August 2008

Aussteuer



Mein Bruder hat geheiratet - deshalb war ich auch längere Zeit nicht ansprechbar. Da meine Schwägerin Ungarin ist, wurde natürlich in beiden Ländern gefeiert und geheiratet.
Als Aussteuer meinerseits gab es für beide je eine genähte Schürze, ein passendes Geschirrtuch und ein Kochbuch (ich kenne diese beiden Bücher und liebe sie).

Kommentare:

Janine hat gesagt…

das ist auch eine total nette Idee, für eine Hochzeit

lg Janine

Helga hat gesagt…

Eine schöne Idee hast Du da gehabt.
L.G.
Helga

griselda hat gesagt…

Supergute Idee!
Und das ungarische Essen ist so lecker. Langos hat eine Million Kalorien, aber man kann trotzdem nicht aufhören, wenn man satt ist.
Ihr hattet sicher ein grandioses Fest!

grüßle von griselda

Anonym hat gesagt…

Ich konnte ja die kulinarische "Betreuung" der Oma genießen - Letscho, Kaffee, Eintopf, Kuchen ... - ich liebe ja sowieso schon andere Länder und anderes Essen, aber wenn einheimische kochen - wau.
Ja, es war super schön! Nur muß ich jetzt irgendwie ein wenig ungarisch lernen.
Viele Grüße
die ostzicke

Aprikaner hat gesagt…

eine tolle Idee! Ach der letzte Ungarnurlaub und das tolle Essen *schwärm*