Montag, 9. Juli 2007

Hose als Prototyp


Ich habe eine Hose für meinen Neffen genäht. Er braucht Hosen ohne Reißverschluß (der ist sonst immer offen) und möglichst einfach. Er trägt keine Jeans und ist ein kleiner lieber Räuber.
So habe ich mir gedacht, ich nähe mal aus einem Stoff, den ich hier liegen habe und der zu nichts paßt, mal eine Probehose - wenn sie paßt, ist das der Prototyp.
Hinten habe ich einen Sattel mit innenliegenden Taschen genäht - nach einer Hose aus einer ottobre, dort war es eine Leinenhose. Geschmückt mit Bändern und Laschen könnte sie ihm gefallen - ich bin gespannt.

Kommentare:

Stellaluna hat gesagt…

Guckguck,
schaust Du bitte einmal in meinen Blog. Ich habe Dir ein Stöckchen zugeworfen und würde mich sehr freuen, wenn du es aufgreifst
(wenn Du Lust dazu hast :o)) )
Liebe Grüsse Laura

tina-kleo hat gesagt…

Schöne und scheinbar bequeme Hose! Ist sie gut angekommen bei dem kleinen "Räuber"?

Schönen Sonntag noch!

LG Tina-Kleo

Fe Li hat gesagt…

Hallihallo,
also auch dir herzlich willkommen in unserem kleinen "alternativem" wanderpacket. ich freu mich das auch Du mitmachst.

Schick mir bitte deine Adresse an meine email-adresse felizitas.lenssen@web.de

Nicht vergessen: ab jetzt läuft die Zeit 7 Tage(!!!) bis Du deinen Beitrag zur Erstausstattung zur Post bringen solltest. Meine Adresse ist im 2.Post zum Wanderpacket in meinem Blog.

Wir sind 8 Frauen, die mitmachen. Damit ist einerseits viel auswahl und andererseits nicht alsolange wartezeit!

Ich bin ganz aufgeregt, bis bald, dein stadtkind

Ostzicke hat gesagt…

Liebe stellaluna,
lange habe ich überlegt, ob ich es mir traue, zu schreiben: Ich habe als Kind schon immer ungern Kettenbriefe bekommen (da mußte man die doch immer mind. 8x abschreiben). Bitte sei mir nicht böse, wenn ich Dein Stöckchen nicht annehme. Ich habe im Moment einfach nicht die Ruhe, etwas aufzuschreiben.
Viele Grüße
die ostzicke