Dienstag, 29. Mai 2007

Ein riesiges Tauschpaket.....

... kam letzte Woche von seabiscuit für die gefilzte Tasche. Es ist der Wahnsinn, was da alles drinnen ist. Ich bin immer wieder begeistert, vor allem auch von den Kosmetikprodukten, die man so herstellen kann. Nein - ich werde es im Moment noch nicht ausprobieren.
Ich habe das Paket schon ein paar Mal aus- und wieder eingepackt. "Galoppi" - so nennt sich das Pferdchen ist für meine Tochter und mußte nach unserem Zeltwochenende schon in die Waschmaschine, da es überall mit mußte. Milchkonfit und Schokoladen-Bananen-Aufstrich sind schon im Kühlschrank und fast alle - lecker! Der Sommergarten kommt bald "in die Pfanne".
Vielen Dank, liebe seabiscuit, für die schöne Überraschung und die tollen Sachen!

Fliedersirup, Seife .....

Als Dankeschön für das Ausborgen von Schuhleisten und Büchlein hat mir die Biene aus der Tauschecke diese kleinen Köstlichkeiten geschickt:

Gestern Abend war es so dunkel, daß leider kein besseres Bild entstanden ist.
Den Fliedersaft habe ich noch nicht probiert, er soll sehr gut zu Sekt schmecken - das werde ich demnächst probieren! Die kleinen Seifchen hat sich gleich meine Tochter "unter den Nagel gerissen" - die wären für sie, meinte sie.
Vielen Dank!

Mittwoch, 23. Mai 2007

Holunderblüten

Es grünt und blüht in meinem Garten. Eigentlich wollte ich die Holunder-Blüten nicht "opfern", habe es aber doch noch getan. Ich habe irgendwie im Moment keine Zeit, mir einen anderen Busch zu suchen. Die Holunderblüten werden getrocknet, es soll dann ein Tee daraus werden, der gut gegen Erkältungen wirken soll. Eigentlich wollte ich noch Holunderblüten-Sirup und Holunderblüten-Sekt machen, aber vor dem Wochenende werde ich es nicht mehr schaffen, diese Leckereien sollen 3 Tage ruhen.
Aber wenn ich nicht alle Blüten ernte, dann kann ich ja im Herbst die Früchte verarbeiten - leckeres Holundergelee und Saft.
Schaut selbst - riechen kann man ja am Computer leider noch nicht, ich versichere aber, daß es ein herber leckerer Duft ist.

Ich habe allerdings schon Holunderblüten-Gelee gekocht. Das Rezept werde ich hier mal veröffentlichen, da man dieses Gelee ja nur kurzzeitig herstellen kann.
Zutaten:
9 Holunderblüten-Dolden
750 ml Apfelsaft (möglichst Direktsaft)
Gelierzucker
evtl. Zitrone
Über Nacht werden die Dolden in dem Saft eingelegt - die Stiele sollen draußen bleiben. Am nächsten Tag wird der Saft durch ein Sieb gegossen, mit Gelierzucker und evtl. Zitronensaft versetzt und nach Anleitung gekocht. So einfach geht´s!
Guten Appetit!

Dienstag, 22. Mai 2007

Warnemünde



Ach, es war wieder herrlich - Sonne, Sand, Meer, Regen, Sturm, Freunde treffen, grillen, erzählen ...
Ich liebe Warnemünde! Es ist immer ein klein bißchen Urlaub.

Sonntag, 13. Mai 2007

Fertig!

Ich habe es geschafft - die Tasche ist fertig (und verläßt mich morgen in einem Päckchen). Mir hat es Spaß gemacht - habe doch vor großen Projekten immer ein wenig Respekt. Allerdings ist das gute am Filzen ja, daß man zwischendurch mal aufhören kann. Außerdem habe ich es erstmals gewagt, die Teile in die Waschmaschine zu werfen. Die Form blieb und ich werde es wohl mal wieder versuchen.

Freitag, 11. Mai 2007

Ich filze eine(n).....

Juhu, ich habe heute Vormittag ein wenig Zeit und das Wetter ist so schlecht, daß ich mich mit ruhigem Gewissen einem neuen Projekt zuwenden kann. Ich habe einen kleinen "Auftrag" - mehr verrate ich nicht. Und dabei habe ich mir gedacht, ich könnte doch mal den Werdegang fotografieren.
Als erstes wird die Wolle auf die Vorlage - hier aus PVC-Belag gelegt, also das Innenleben - gefilzt wird auf jeden Fall eine Hohlform

Dann kommt darauf die Farbe, die man innen sehen soll, dann schwarz - sozusagen als Füllung

hier ist einmal angefilzt

hier kommt nun die Wollschicht, die außen zu sehen sein wird

verziert mit farbiger Strangwolle

hier habe ich angefilzt, die Stränge werden mit Fliegengitter abgedeckt, damit sie nicht verrutschen

Ich bin selber auf das Ergebnis mehr als gespannt. Nun steht mir erst einmal die zweite Seite bevor und dann wird gefilzt und gefilzt und gefilzt, bevor die Schablone entnommen werden kann und gewalkt wird.
Samstag, 12.Mai
Ich hänge die folgenden Fotos an, sonst wird es ja unübersichtlich
Auf diesem Foto bin ich fertig mit dem filzen

und nun folgt das spannende: die Schablone wird entfernt und die Zacken werden geschnitten

nun wird gewalkt und gewalkt und gewalkt - aua, meine armen Hände

und nun - ist die Zackentasche fast fertig. Es fehlen nur noch die Schnüre zum Zubinden und der Henkel

Sonntag, 6. Mai 2007

Rüschenhose aus einer ottobre


Meine erste Hose für meine Tochter ist fertig. Schlicht gehalten aus Leinen. Die Farbe find ich echt toll - außerdem steht meine Tochter total auf blau. Die Hose paßt perfekt, wir haben immer das Problem, daß die gekauften Hosen nicht passen, da sie doch recht schmal ist. Es wird eine zweite folgen, vielleicht mit 2 Rüschenreihen.
Außerdem habe ich ein zugeschnittenes Kleid aus diesem Stoff daliegen, allerdings bin ich ein wenig unsicher, irgendwas kapier ich noch nicht. Aber ich werde es probieren.

Freitag, 4. Mai 2007

Mein Kurs-Ergebnis


Mein VHS-Kurs ist nun zu Ende. Das Ergebnis ist eine doch recht gut sitzende Bluse nach einem ottobre-Schnitt. Der Stoff ist nicht so toll zum nähen lernen, verzeiht aber doch einige Schludereien. Allerdings läßt sich crash-Stoff verhältnismäßig schlecht zuschneiden. Aber ich habe im Kurs (ich hätte am Anfang nicht geglaubt, daß ich überhaupt etwas lerne) doch einige Kniffe gelernt - nähen an sich konnte ich ja schon. Die Lehrerin hat mir Abnäher gezeigt, wie sie richtig sitzen, wie man die Armkugeln einnäht, im Endeffekt war es wirklich ganz gut und ich denke, daß ich den Folgekurs auch belegen werde.
Auf jeden Fall werde ich den Schnitt mindestens noch einmal nachnähen, ich trage gern Blusen (offen mit Top drunter). Und da auch ich figurmäßig nicht der Durchschnitt bin, werde ich wohl zukünftig mehr für mich nähen.