Sonntag, 25. März 2007

Stoffmarkt

Ich war am Wochenende auf meinem ersten Stoffmarkt in Oldenburg. Das Wetter war toll, meine Tochter recht artig. Es war interessant. Leider ist es mit Kind doch recht anstrengend. So blieb keine Zeit, nach Bändern und Zubehör zu schauen. Aber es war ja nicht der letzte Markt hier im Norden. Nun muß ich doch erst mal Schnitte raussuchen und nähen.

Zu sehen von links: ein weinroter dünner, leicht karierter Cord für Kleider; dünne Baumwolle von stenzo für die Mama wahrscheinlich; dann bunte Baumwolle für Sommerhöschen oder Bluse, 2xJersey (für meine ersten Versuche, T-Shirts fürs Kind zu zaubern) und bestickte Baumwolle.

Hier ist Strickstoff für eine Jacke für mich und hoffentlich bleibt ein Rest für die Kleine - Partnerlock ist angesagt!; pinker Nicky bestickt und mit Pailletten; gestreifte Baumwolle nach Wunsch meiner Tochter; stenzo Baumwolle in pink mit aufgenähten Bändern.
Eigentlich liebt meine Tochter die Farbe blau - da habe ich ja wieder nur an mich gedacht:-) und die schönene Mädchenfarben ausgesucht.

Dienstag, 20. März 2007

und weil´s soooo schön war....


...gibts noch ein Kleid - in Größe 116. Und dieses wird verschenkt. Es ist, wie das hellgrüne, das Schneeballstrickkleid aus der ottobre - nur ich habe mal wieder bestickten Cordstoff verwendet.

Eierwärmer



Ostern naht - die ersten 6 Eierwärmer sind fertig und gehen alsbald auf die Reise.

Kleider, Kleider, Kleider




Ob mich der nächste Virus befallen hat?
Ich habe meiner Tochter zwei weitere Kleidchen genäht. Cordstoff ist wirklich für einen Nähanfänger gut geeignet. Das hellgrüne Kleid ist das umgewandelte Schneeballstrickkleid aus der ottobre 5/2006, ohne Futter aber mit Reißverschluß hinten. Der eckige Ausschnitt war eine kleine Herausforderung, habe es aber geschafft! Es hat einen schönen weiten Rockteil, der fliegt, wenn man (Kind) sich dreht. Das versucht sie auch, sieht mit Filzpuschen recht witzig aus :-)
Das Kronenkleid ist ein ganz einfacher Schnitt aus der bizzkids Winter.
Alle Kleider sind Größe 104.

Freitag, 16. März 2007

Die Oma hat Geburtstag


Unsere Tochter bastelt so gerne und malt. Letztens hat sie aus einem "Conni"-Buch eine Katze abgemalt. Ich war begeistert - sie nicht. Ich fand es trotzdem sehr schön (wahrscheinlich wie alle Mütter). In einem Blog habe ich mal gesehen, daß dort Taschen genäht wurden mit nachgestickten Bildern von den Kindern.
So habe ich mir das Bild schenken lassen (ja, Svenja verschenkt die Bilder, die darf man sich nicht einfach nehmen) und auf dickeren Köper gestickt. Ich kann nicht so gut sticken, aber das Ergebnis ist in Ordnung für mich. Dann habe ich alles auf einen Baumwollbeutel genäht und fertig ist das Geburtstagsgeschenk. Dargestellt ist eine Katze auf einer Blumenwiese - sieht man doch :-)

Das erste Kleidchen


Ich habe meiner Tochter ein Kleidchen genäht. Sie liebt Kleider, auch wenn sie danach auf Bäume klettert. Kleider müssen bei ihr sehr praktisch sein, aber auch kleine Hingucker haben. Ich habe einen leichten bestickten Cordstoff gewählt. Die Tasche mit dem Herzchen habe ich von einem ihrer anderen Kleider abgeschaut. Mit den witzigen Bändern von farbenmix kann man zusätzlich so lustige Details annähen. Sie war stolz!Und Mama auch. Einziges Manko: "Mama, kann ich auch ein blaues Kleid haben?" Sie liebt blau - und ich gar nicht :-(

Freitag, 2. März 2007

Ostern naht...


.. da ich gern kleine Geschenke mache, habe ich mir dieses Jahr überlegt, ich könnte Eierwärmer verschenken. Bis jetzt sind sie nie so gelungen, daß sie mir gefallen könnten. Aber letzte Woche habe ich in einem Laden diese Version gesehen und die hat mir gleich gefallen und auch das erste Stück ist etwas geworden. Nun werde ich wohl an die Serienproduktion gehen - die Kindergärtnerinnen meiner Tochter freuen sich auch über ein kleines Dankeschön, unser Osterbesuch könnte 3 bekommen - ich möchte gar nicht zählen, wieviel ich filzen könnte. Die ersten 3 habe ich mal fotografiert, auch wenn ich mich ärgere, daß meine Fotos einfach nicht so schön sind.

Filzpantoffeln


Nun habe ich meine ersten Filzpantoffeln in Größe 43 gefilzt. Gar nicht so einfach. Der erste Versuch ist auch nichts geworden. Da ich mal wieder nicht richtig nachgedacht habe, hatte ich den ersten Pantoffel falsch aufgeschnitten, besser gesagt, zu viel weggeschnitten. Naja, es sollte mir mal wieder eine Lehre sein. Nun sind sie fertig und mein älterer Bruder hat sich über das Geburtstagsgeschenk gefreut. Allerdings filze ich lieber Puschen, es ist einfacher - finde ich.

Filzkette


Eine lustige Idee: Ich habe ein Glasnugget eingefilzt und dann aufgeschnitten, mit Filzperlen aufgereiht und eine witzige Kette ist entstanden.